217. Stiftungsfest der JL „Tempel der Wahrheit“ Rostock

.

Am 30. September 2017 begingen die Brüder der St. Johannisloge „Tempel der Wahrheit „ in Rostock ihr 217. Stiftungsfest, verbunden mit dem 25-jährigen Jubiläum der Reaktivierung.
Zu der im Rahmen dieses Stiftungsfestes im Rostocker Logenhaus  durchgeführten Festarbeit konnte der Logenmeister Br. Frank Studt 30 Brüder aus 10 Dänischen und Deutschen Logen unterschiedlicher Lehrarten begrüßen.
Ganz besonders begrüßte er die aus der Partnerloge in Bremen angereisten Brüder Dietrich Kehlenbeck und Klaus Bettag, welche die Rostocker Loge vom Tage ihrer Reaktivierung an bis heute in ihrer Entwicklung unterstützt und begleitet haben.
Ferner konnte er auch ganz herzlich den aus Dänemark angereisten Bruder Arne Rasmussen begrüßen, welcher ganz wesentlich dazu beigetragen hat die freundschaftlichen Beziehungen zwischen der JL "Rosenborg" in Kopenhagen und der JL "Tempel der Wahrheit" in Rostock zu entwickeln und zu fördern.
Ganz besonders freute sich die feiernde Bruderschaft auch über die Teilnahme des Provinzialmeisters der Provinzialloge Mecklenburg Bruder Mathias Löttge, welcher die Grüße aller drei Ordensabteilungen überbrachte so wie des Alt-Kapitelmeisters Br. Wolfgang Reichow und des Alt-Provinzialmeisters Br. Siegfried Mielke.

Im Rahmen seiner Ansprache zum Abschluß des 216. Logenjahres konnte der  Logenmeister Br. Frank Studt eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Dabei ging er insbesondere auch auf die letzten 25 Jahre seit der  Reaktivierung der Rostocker Loge ein. Die JL "Tempel der Wahrheit" in Rostock hat in den Jahren eine sehr gute Entwicklung genommen, was insbesondere auch den Brüdern der JL "Zum  Oelzweig" zu verdanken ist. Diese haben grade beim Aufbau der Logenstruktur eine über die Maßen große personelle, ideelle und materielle Unterstützung gegeben.
Ganz besonders würdigte der Logenmeister die Verdienste des in diesem Jahr in den ewigen Osten gegangenen ersten Logenmeisters der JL "Tempel der Wahrheit" Br. Bruno Klugas.


Im Rahmen der Festarbeit fand auch die Ehrung von zwei Brüdern statt, welche von Anfang an der reaktivierten JL "Tempel der Wahrheit" in Rostock angehörten und deren Entwicklung als Logenmeister und in vielen anderen Beamtenpositionen begleiteten.
Bei gleichzeitiger Würdigung ihrer großen Verdienste erhielten die Brüder Siegfried Mielke und Heinz-Dieter Meister  aus den Händen des Logenmeisters den Ehrenschurz für ihre 25-jähriges Freimaurerjubiläum.

Ganz besonders bedankte sich Br.Frank Studt auch bei seinem Beamtenrat und seinen Brüdern für die Unterstützung und brüderliche Zusammenarbeit im zurück liegenden Logenjahr.

In seiner Ansprache zur Eröffnung des neuen, des 217. Logenjahres formulierte der Logenmeister Br. Frank Studt die Schwerpunkte für die weitere freimaurerische Arbeit in der JL "Tempel der Wahrheit" in Rostock.
Dabei stellen die noch bessere inhaltliche Ausgestaltung der freimaurerischen Veranstaltungen so wie die Gewinnung neuer Mitglieder zur weiteren Stärkung der Loge unter anderem zwei wesentliche Schwerpunkte dar.

In seinem bewegenden und eindrucksvollen Festvortrag ging der Redner Br. Hans Wilhelm Pau auch in ganz besoderer Weise auf die letzten 25 Jahre freimaurerischer Arbeit seit der Reaktivierung in der JL "Tempel der Wahrheit" ein.


An die Festarbeit schloss sich eine Tafeloge an, welche in würdiger Form im Inter City Hotel in Rostock gefeiert und vom Abg. Logenmeister Br. Sven Kusch geleitet wurde.
Im Rahmen der Tafelloge wurde durch die Brüder eine Vielzahl von Grußworten überbracht.


 

Kennst Du nicht das Licht des Lebens

Kennst Du nicht das Licht des Lebens,
Kennst Du seine Schatten nur,
Nicht des Lebens goldne Sonne,
Nur des düstern Nebels Spur?
Zage nicht die Truggestalten,
Schwindeln hin gleich eitlem Schein,
Dorten wird die Tugend leuchten,
Und das Blendwerk dunkel sein.


Friederike Kempner (1836 – 1904)

Wir wünschen allen Brüdern Freimaurern und allen Besuchern unserer Internetseite einen schönen und erfolgreichen Herbst.